Das erste Mal…

Der erste Freund, der erste Kuss, das erste Auto, der erste Job…
In einem Leben erlebt man so unglaublich viel und alle Dinge haben eins gemeinsam: irgendwann passieren sie zum ersten Mal. Die ersten Male sind aufregend: man ist nervös, die Hände sind schwitzig, der Mund trocken, das Herz rast, die Gedanken schwirren umher… Alles Dinge, die im ersten Moment vielleicht nicht so schön erscheinen, aber dann, dann kommt das prickelnde Gefühl im Bauch, die Vorfreude, die einem das Lächeln ins Gesicht zaubert und schließlich das stolze Gefühl etwas zum ersten Mal erlebt zu haben.

Diese Erlebnisse sind für jeden individuell und persönlich. Mit vielen ersten Malen verbindet man in Erinnerungen kleine Details, Gerüche und Berührungen – schöne Momente, die einem vorkommen als seien sie erst gestern passiert.

Ich persönlich bin ein Mensch, der sich gerne und oft an viele erste Male erinnert. Ganz besonders gerne denke ich an die Zeit zurück, in der ich meinen damaligen Freund und jetzigen Ehemann kennen gelernt habe. Diese Zeit ist von ersten Malen nur so geprägt: das erste Date, der erste Kuss, der erste Besuch zu Hause, das erste Mal mit Freunden ausgehen, etc. Er ist mein erster Freund, mein erster Verlobter und mein erster und letzter Ehemann:) und meine erste große Liebe (definitiv für immer) – die er sich aber seit fast vier Jahren mit einer anderen Person teilen muss – mit unserer kleinen süßen Hundedame Pinki. Auch dieses erste Mal schwirrt mir oft im Kopf herum: Ich hatte vor vier Jahren das Gefühl, dass sich in meinem Leben etwas ändern müsse und so kam ich auf die Idee einen Hund anzuschaffen. Zum einen, weil ich durch das Studium viel zu Hause arbeite und jemand treues gerne an meiner Seite haben mochte. So habe ich das Internet durchforstet und unsere Pinki auf der Homepage eines Tierheims gefunden. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sofort musste das Tierheim besucht werden! Wir haben sie schon nach kurzer Zeit bei uns zu Hause gehabt und der erste Tag war so aufregend: der erste Morgen (wie hatte sie wohl in der neuen Umgebung geschlafen?), der erste Spaziergang, die ersten Begegnungen mit Freunden und Familie – mittlerweile sind wir ein Herz und eine Seele, erleben aber immer noch viele erste Male.

Natürlich darf man die ersten Male aus anderen Bereichen des Lebens nicht unterschlagen. Zum Beispiel das erste Konzert (Sasha – und ja, ich finde ihn immer noch toll), das erste Mal Sushi essen, der erste Urlaub mit Freunden, das erste Mal Busfahren (ja, wirklich! Damals für mich so aufregend, dass diese Geschichte gerne an Familienfeiern erzählt wird)… Die Liste ist endlos lang.

Ich finde, dass erste Male das Leben besonders gestalten. Sie bringen immer mal wieder Schwung in den manchmal schnöde werdenden Alltag. Manchmal muss man sich zu ersten Malen überwinden, manchmal genießt man sie, manchmal ist man vor Aufregung kaum zu halten.

Das aktuelle erste Mal lest ihr euch gerade durch, denn mein erster Blogeintrag ist geschrieben. Eine für mich aufregende Sache.
Begleitet mich also auf dem Weg voller erster Male, über die ich gerne berichten möchte 🙂

Eure Axinja

Das erste Mal...

Werbung

Ein Gedanke zu „Das erste Mal…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s